Zurückbutton

Aktuelles

Einer der zerstörten, alten Grabsteine, Foto: Behrens

Mutwillige Zerstörungen auf dem Kirchhof

Ev. Kirchengemeinde Schortens stellt Belohnung zur Ermittlung der Täter bereit und Unterstützungsfonds für Geschädigte

Wie bereits in der Presse berichtet, wurden in der Nacht vom 7. zum 8. Juli 2017 zahlreiche Grabmale auf dem Kirchhof in Schortens, das ist der Friedhof um die St.- Stephanus-Kirche, zerstört oder beschädigt. Bisher konnten die Täter nicht festgestellt werden. Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Schortens als Friedhofsträger hat nunmehr 2000 € Belohnung bereitgestellt, die zur Ermittlung der Täter führen. Hinweise nimmt die Polizei in Schortens entgegen, die unter der Rufnummer 04461-918790 zu erreichen ist.

Den Geschädigten, die bereits von der Kirchengemeinde angeschrieben worden sind, steht ab sofort ein Unterstützungsfonds zur Wiedererrichtung der Grabmale bzw. Behebung der Schäden zur Verfügung. Nähere Auskünfte erteilt das Friedhofsbüro (Tel.: 04461-986508).

Unsere Friedhofsmitarbeiter, Foto: Behrens

Neue Arbeitskleidung

Sicher haben es manche schon bemerkt: Seit einigen Wochen sind die Schortenser Friedhofsmitarbeiter im neuen Outfit unterwegs und: namentlich ansprechbar! Die praktische und wetterfeste Berufskleidung in dunkler Farbe und mit Namensinsignien erfreut nicht nur ihre Träger, sondern auch die Besucher. Denn jetzt und in Zukunft ist klar ersichtlich: die Männer um Teamleiter (von rechts nach links) Christoph Beck, Rolf-Dieter Hemken, Manfred Onken und Manfred Siebels gehören zusammen und sind unsere Mitarbeiter für Sie! FS

Zurückbutton